Besucherzaehler
Zu unserem Gästebuch
Freizeit
neues Logo.png1 - Kopie (2) - Kopie

 

Die Berghütte ruft!

Freizeit- und Seminarwoche 2011

Suchthilfe Westerholt e.V.

 

„Der Berg, er ruft und hat kein Glück, ich bleib´ im Tal und ruf zurück!“ – Nicht so bei den Mitgliedern unserer Selbsthilfegruppe! Bereits seit 1991 verbringen wir im zweijährigem Rhythmus  im Spätsommer/Frühherbst unsere Seminar- und Freizeitwoche auf einer Berghütte, wobei  Berg über- und  Hütte untertrieben ist.

Wie die Gruppe auf die Berghütte gekommen ist, kann niemand mehr genau berichten. Franz-Josef erinnert sich noch, dass er vor der ersten Freizeit eine Vortour gemacht hat. Kein Internet, kein Routenplaner, kein „Navi“ und auch der ADAC kannte allenfalls die Wege zu Orten mit der Postleitzahl 0 am Ende. In akribischer Kleinarbeit ermittelte er den einfachsten Anfahrtsweg; noch heute wird die exakte Ortseingabe nicht von allen Navigationsgeräten erkannt und selbst der Mobilfunk hat noch Löcher; nicht über jedes Netz ist die Berghütte zu erreichen.

Wo liegt nun diese ominöse Hütte? Die „Berghütte Rödinghausen“ liegt etwa auf halben Wege zwischen Osnabrück und  Bad Oeynhausen mitten im Wiehengebirge im Ortsteil Büscherheide der Gemeinde Preuß. Oldendorf am Rand einer großen, waldumsäumten Freifläche, auf der sich am Gegenhügel ein kleiner Bauerhof und in einer Senke ein weiteres Freizeitheim befinden; ansonsten nur Weiden, Felder und Wiesen. Richtig einsam. Ein Platz, die Seele baumeln zu lassen.

Aber auch ein Platz für intensive Seminar- und Gruppenarbeit. Dazu laden der ca. 130 qm große Tagungsraum mit den notwendigen technischen Geräten, aber auch einem Klavier, ein kleiner Gruppenraum, der große Speiseraum oder die Sonnenterasse, der überdachte Freisitz vor dem Eingang oder der gepflasterte möbelliierte Grillplatz  ein. Leider war in diesem Jahr das Wetter besch....eiden, so dass wir die großen Außenanlagen nur wenig nutzen konnten.

Wenn wir in den vergangenen Jahren auf den großen Rasenflächen Windvögel und Modelflugzeuge steigen ließen oder uns einfach in die Sonne legten, konnten wir in diesem Jahr weder den aufwendig gestalteten Bolz- und Basketballplatz, noch die Außentischtennisplatte benutzen. Auch das geplante Lagefeuer an einer eigens mit Sitzmöglichkeiten ausgestatteten abgelegenen Stelle und der Grillabend fielen dem Regen zum Opfer. Immerhin waren noch Boccia-Spiele, Bogenschießen und eine gelegentliche Fahrt auf der Seilbahn möglich. Aber zum Glück gab es im Haus noch einen Tischtennisraum, einen Kicker und am Abend die für uns einfach dazugehörenden  Dart-Tuniere oder Rummy-Cup-Runden.

Aber es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. So konnten wir Wanderungen zum „Grünen See“, zum Bismarck-Denkmal  und dem Aussichtsturm auf dem Nonnenstein unternehmen, von dessen Aussichtsplattform in fast 290 m Höhe wir einen wunderschönen Blick auf des Ravensburger Hügelland, zum Teutoburger Wald und in die Norddeutsche Tiefebene hatten. Am Südrand des Wiehengebirges sahen wir unter uns Rödinghausen liegen, der

nächste etwas größere Ort mit Einkaufsmöglichkeiten, einem Erlebnisfreibad mit Großwasserrutsche, Tennis- und Squash-Plätzen, Fahrradverleih und Minigolfanlage. Von der Berghütte waren es etwa 30 Minuten Fußweg über den Kamm des Wiehengebirges und an einer Jugendherberge vorbei bis in den Ort.

Unsere diesjährige Seminarwoche fand unter dem Oberthema „ Stationäre oder ambulante Rehabilitation oder deren Kombination“ statt. Wir besuchten die Paracelsus-Berghofklinik in Bad Essen, eine Fachklinik für Abhängigkeitserkrankungen. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte der Klinik und der Darstellung , welche Krankheitsbilder behandelt werden, wurde uns das tiefenpsycho-logisch/analytische integrative Therapiekonzept sowie das umfangreiche Behandlungsangebot mit den einzelnen Therapiefeldern vorgestellt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen hatten wir Gelegenheit, die einzelnen Therapieräumlichkeiten, insbesondere den Sport- und Fitnessbereich, das Schwimm- und Bewegungsbad  und den Physiotherapie-Bereich, sowie die Bereiche der Kunst- und Gestaltungstherapie, der Ergotherapie, den Raum des Musikprojekts und die verschiedenen Freizeitbereiche zu besichtigen. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals für die herzliche Betreuung in der Paracelsus-Berghofklinik bedanken.

Bei einem gemeinsamen Eisessen in Bad Essen, das mit seinen schmucken Fachwerkhäusern und dem kleinen historischen Marktplatz jederzeit zu einem Besuch einlädt, reflektierten wir die in der Klinik gewonnenen Eindrücke; anschließend wurde noch in Kleingruppen für den Abend und die folgenden Tage eingekauft. Das gemeinsame Besprechen, was am nächsten Tag gekocht werden und an Lebensmitteln für die einzelnen Mahlzeiten eingekauft werden sollte und musste,  und das gemeinsame Einkaufen in Kleingruppen förderte das Gefühl der Gruppenmitgliedschaft und -verant-wortung. Gemeinsames Vorbereiten der Mahlzeiten und Kochen in der Gemeinschaftsküche, die mit allen notwendigen Geräten hervorragend ausgestattet war, zeigte bei dem einen oder anderen ungeahnte Fähigkeiten. Selbst diejenigen, die ansonsten nur mit Mühe zum Abspülen zu bewegen gewesen wären, bedienten mit Hingabe und Leidenschaft die Groß-küchenspülmaschine.

Die Berghütte – ein idealer Ort, um Gruppe zu erleben, ein Ort der Ruhe und Geselligkeit, des Abschaltens, der Erholung und Entspannung, ein Ort, an dem intensive Gruppenarbeit und aktive Freizeit möglich sind. Aber auch ein Ort, der es dem Einzelnen gestattet, sich zurückzuziehen, allein oder mit wenigen lange Spaziergänge zu unternehmen, Pilze zu suchen oder Bucheckern und Nüsse zu sammeln, oder Zwetschgen, Birnen und Äpfel am Wegesrand zu „stibitzen“. Oder einfach im Dunkeln vor der Tür zu sitzen, richtige Dunkelheit zu spüren, den Wolkenzug, die Sterne, die Lichter der Flugzeuge oder die vorbeischwirrenden Fledermäuse zu beobachten.

Wen wundert es, dass auf die Frage am ersten Gruppenabend nach dieser Woche auf die Frage, wo die nächste Seminar- und Freizeitwoche stattfinden solle, Alternativen von der Gruppe nicht ernsthaft in Betracht gezogen wurden.

 

Die Berghütte braucht nicht zu rufen, wir kommen auch so.

 

Suchthilfe Westerholt e.V.